| Hanna Deus | Vita
76
page-template-default,page,page-id-76,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,qode_grid_1300,qode-theme-ver-13.3,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Vita

»Durch das Wagnis meines kreativen Ausdrucks betrete ich immer neue, sehr unterschiedliche Räume von Imagination und unbegrenzter Freiheit. Erfreut das Ergebnis Auge und Herz des Betrachters, habe ich mein Ziel erreicht!«

Hanna Deus , geb. 1949 in der Klingenstadt Solingen.

 

»Bereits während meines bewegten Berufslebens auf verschiedenen Sektoren des Gesundheitswesens, wo das Körperliche und das Seelische zugleich eine zentrale Rolle in meinem Aufmerksamkeitsfokus spielte, entwickelte sich aus einer angeborenen kontemplativen Veranlagung ein tiefer Wunsch nach eigenem schöpferischem Ausdruck.

 

Zunächst faszinierte mich das ›Wortmalen‹ zum Beispiel in poetischen Texten, aber auch das Festhalten von Szenen in short stories, sowie die Verarbeitung komplexer Entwicklungs- und Lebensthemen.

 

Nach und nach entdeckte ich mehr oder weniger autodidaktisch Freude an der unbefangenen Gestaltung durch Assoziationen, Gestimmtheiten, eigenwilligen Erkenntnissen und Experimentierlust, Einsichten, die sich zu stillen Botschaften, aber auch zuversichtlichen Schlaglichtern verdichten lassen.

 

Komplexe Botschaften in eine Bildsprache zu transformieren in unruhigen Zeiten ist mein Anliegen. Dabei liegt mir das Sanfte und das Leise, die Reduktion auf das Essentielle ganz besonders am Herzen.«